Ausbildung: Heilerziehungspfleger (m/w/d) (berufsbegleitend)

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
2600 Stunden in 3 Jahren
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Ausbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Teilzeitveranstaltung
Teilnehmer min.:
keine Angaben
Teilnehmer max.:
25
Preis:
1.980 € - Lehr- und Lernmittel werden zum Teil leihweise zur Verfügung gestellt. Für die Berufsanerkennung und Wiedeholungsprüfungen entstehen weitere Gebühren. Fördermöglichkeiten bestehen nur in Ausnahmefällen bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen (siehe "Fördermöglichkeiten während der Ausbildung"). Beispielsweise besteht die Möglichkeit Schüler- oder Aufstiegs-BAföG zu erhalten.
Förderung:
  • AFBG (Aufstiegs-BAföG) 
  • BAföG 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Heilerziehungspfleger/in
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Erwachsene
Fachliche Voraussetzungen:
Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung sind die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs sowie - Die Fachoberschulreife (mittlerer Bildungsabschluss) oder eine gleichwertige Schulbildung und - eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine abgeschlossene nicht einschlägige Berufsausbildung und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit oder - Die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit. Zum Nachweis der Eignung sind zum Ausbildungsbeginn ein amtliches Führungszeugnis sowie eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Beide Nachweise dürfen zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns nicht älter als 3 Monate sein. Für die Aufnahme in die tätigkeitsbegleitende Ausbildung in Teilzeitform ist eine Bestätigung des Arbeitgebers über die gegenwärtige hauptberufliche Tätigkeit nötig. HINWEIS ZUM MASERNSCHUTZGESETZ AB 01.03.2020 Aufgrund der neuen bundesweiten Regelungen zum Masernschutz ist im Rahmen der praktischen Ausbildung der Nachweis über den Impfschutz gemäß § 20 Abs. 8 Infektionsschutzgesetz notwendig.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:

    Inhalte

    Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen begleiten und unterstützen Menschen mit Behinderung, um deren Eigenständigkeit zu stärken und sie zu einer möglichst selbstständigen Lebensführung im Alltag zu befähigen.
    Durch die individuelle Betreuung ihrer Klienten versuchen sie, diesen ein möglichst eigenständiges und eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen. Ausgebildete Fachkräfte begleiten Menschen mit Behinderung im Alltag und unterstützen nach Bedarf bei der Körperpflege, der Nahrungsaufnahme und in anderen Bereichen. Zu ihren Aufgabenbereichen gehören ebenso die Planung und Durchführung von Freizeitaktivitäten und die Förderung der sozialen und beruflichen Eingliederung.

    Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen arbeiten z. B. in Wohnstätten, Schulen, Werkstätten, Heimen oder Internaten für Menschen mit Behinderung.

    Während der schulischen Ausbildung werden folgende Lernfelder behandelt:
    - Deutsch und Kommunikation I Englisch I Mathematik | Biologie | Politische Bildung
    - Die berufliche Identität erwerben und professionelle Perspektiven entwickeln
    - Beziehungen gestalten und Gruppenprozesse begleiten
    - Menschen mit Behinderungen individuell und situationsbezogen begleiten
    - Die Lebenswelt mit Menschen mit Behinderung strukturieren und gestalten
    - Prozesse der Wahrnehmung, Bewegung, Gestaltung und Darstellung entwickeln und Medien anwenden
    - Heilerziehungspflegerische Prozesse planen, durchführen, evaluieren sowie umfassend dokumentieren
    - Heilerziehungspflegerische Arbeit organisieren, koordinieren und reflektieren sowie Qualität sichern

    Im Rahmen der Ausbildung sind praktische Einsätze in heilerziehungspflegerischen Tätigkeitsfeldern vorgesehen.

    Durch zusätzlichen Unterricht in den Fächern Deutsch / Kommunikation und Mathematik besteht die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben.

    Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

    Erstmals erschienen am 25.11.2021, zuletzt aktualisiert am 24.07.2024