TS260.315F - Kratzen, Ritzen, Drucken - experimentelle Kaltnadelradierung

Nächster Termin:
10.02.2023
Kurs endet am:
26.02.2023
Gesamtdauer:
17 Tage
Praktikum:
Nein
Durchführungszeit:
  • Ein-/mehr-maliger Wochenendkurs
Teilnehmer min.:
7
Teilnehmer max.:
12
Preis:
85,92 € - Preis ermäßigt: 45,46 EUR
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
keine Angaben
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard nicht erfüllt - Weitere Informationen

Zielgruppen:
keine Angaben
Fachliche Voraussetzungen:
keine Angaben
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
keine Angaben

Inhalte

Eine Kaltnadelradierung ist der Papierabzug einer Druckplatte, die unmittelbar mit der Radiernadel bearbeitet worden ist, eine sehr reizvolle direkte künstlerische Technik, für die das 20. Jahrhundert wunderbare Beispiele liefert. Die Kaltnadelradierung ist ein Tiefdruck, dessen besondere Wirkung aus dem vergleichsweise "rohen" Charakter der gekratzten Linien entsteht.
Zwei Abende werden verwendet für zeichnerische Experimente auf Papier und die Übertragungen auf verschiedene Kunststoffplattenmaterialien. Dabei geht es vor allem um die Arbeit mit harten Kontrasten und starken einzelnen Linien oder Schraffurformen, um die suchende oder kontrollierte Strichführung gegen den Widerstand des Plattenmaterials, das Zeichnen ohne unmittelbare visuelle Ergebniskontrolle etc. Jede Platte ist ein Abenteuer! Der dritte Abend gehört der Druckvorbereitung, damit am darauf folgenden Wochenende an der Tiefdruckpresse der Volkshochschule gedruckt werden kann.
Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Experimentierfreude kann nicht schaden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 21.10.2022, zuletzt aktualisiert am 09.02.2023