geprüfte/r Immobilienfachwirt/Immobilienfachwirtin (IHK)

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
540 Stunden in 528 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Aufstiegsfortbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Abendveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
28
Preis:
3.500 € - zzgl. Prüfungsgebühren
Förderung:
  • AFBG (Aufstiegs-BAföG) 
Abschlussart:
Bachelor Professional 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Fachwirt/in - Immobilien
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter-Innen von Wohnungsunternehmen, Kaufleute der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, in dieser Branche Selbstständige etc.
Fachliche Voraussetzungen:
1. Eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Kauffrau/-mann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder 2. eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anderen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder 3. eine mindestens sechsjährige Berufspraxis. Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Immobilienfachwirtes haben.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • D 61313-903 Geprüfter Immobilienfachwirt/Geprüfte Immobilienfachwirtin

Inhalte

Geprüfte Immobilienfachwirte sind qualifiziert für Aufgaben und Funktionen auf der Ebene des mittleren Managements in Immobilienunternehmen und in immobilienwirtschaftlichen Organisationseinheiten von Unternehmen anderer Branchen oder in selbstständiger Tätigkeit.
Durch ein umfassendes und vertieftes Verständnis von Kernprozessen der Immobilienwirtschaft sowie durch umfassende Fertigkeiten können Geprüfte Immobilienfachwirte verschiedene Aufgaben eigen-ständig und verantwortlich wahrnehmen.

Lehrgangsziel:
- Bewerten von immobilienwirtschaftlichen Sachverhalten auf der Basis von volkswirtschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen sowie daraus die Ableitung begründbarer Handlungsschritte
- Teamorientiertes Konzipieren und Organisieren von immobilienwirtschaftlichen Projekten unter systematischer Anwendung und Berücksichtigung der Instrumente kaufmännischer Steuerung und Kontrolle.
- Systematische Bearbeitung komplexer, anspruchsvoller und variantenreicher Problemstellungen in Kerngeschäftsprozessen der Immobilienwirtschaft unter Anwendung von Arbeits- und Problemlösetechniken, dazu gehört auch die Überprüfung und Entwicklung eigener und fremder Leistungen sowie das wahrnehmen von Management- und Führungsaufgaben.

Lehrgangsinhalt:
- Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft
- Unternehmenssteuerung und Kontrolle
- Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung
- Immobilienbewirtschaftung
- Bauprojektmanagement
- Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 19.09.2023, zuletzt aktualisiert am 18.06.2024