Datenschutz im Gesundheitswesen

Nächster Termin:
01.07.2024
Kurs endet am:
02.07.2024
Gesamtdauer:
14 Stunden in 2 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • E-Learning 
Durchführungszeit:
  • Teilzeitveranstaltung
Teilnehmer min.:
1
Teilnehmer max.:
8
Preis:
1.547 € - Ab 3 Teilnehmern aus einem Unternehmen gewähren wir einen Rabatt von 10% auf den Gesamtpreis.
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Maßnahmenummer:
  • 955/210/22
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Geschäftsführer:innen, Personalleiter:innen, Abteilungsleiter:innen, Datenschutzbeauftragte, Qualitätsmanager:innen Das Seminar ist als Aufbauseminar konzipiert und setzt grundlegende Kenntnisse des Datenschutzes voraus (z. B. aus unserem Seminar Datenschutz – Grundlagen inklusive DSGVO und BDSG-neu).
Fachliche Voraussetzungen:
keine
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 0250-15-25 Datenschutzrecht
  • C 1430-25-10 IT-Sicherheit, Datenschutz - allgemein

Inhalte

Datenschutz spielt gerade im Gesundheitswesen eine herausragende Rolle. Das Vertrauen der Patient:innen in dem verantwortungsvollen Umgang mit ihren Daten ist unabdingbare Grundlage für das notwendige Vertrauensverhältnis. Dies betrifft behandelnde Ärzt:innen ebenso wie das Pflegepersonal, Sozialarbeiter:innen, das Krankenhaus und die Krankenkasse. Eine Nichtbeachtung der Verschwiegenheitspflicht in Bezug auf Daten von Patient:innen kann gerade in der Gesundheitsbranche weitreichende rechtliche Konsequenzen haben.
In diesem Seminar erlernen Sie den richtigen Umgang mit sensiblen Patient:innendaten, die Risiken bei der Weitergabe an Dritte, Speicherfristen der Daten bis hin zu Sanktionsmöglichkeiten bei Datenschutzverstößen.



*Einführung in die Datenschutzrechtsordnung


*Gesetzliche Grundlagen

*Die geltenden Datenschutzschutzbestimmungen

*Besonderheiten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung

*Neuerungen durch das BDSG-neu



*Datenschutz und spezielles Berufsgeheimnis


*Auskunftsrechte der Patienten in der Praxis

*Datenverarbeitung, Datenerhebung, Datenspeicherung, Datenveränderung zum Zwecke der Behandlung

*Übermittlung und Offenbarung von Patient:innendaten an Polizei, Staatsanwaltschaft und andere staatliche Stellen

*Weitergabe von Patientendaten innerhalb der Einrichtung

*Verarbeitung der Daten zu Forschungszwecken

*Anforderungen an Archivierung- und Löschfristen

*Rechtmäßiger Umgang mit Patient:innenakten

*Elektronische Patient:innenakte

*VIP-Konzept: Die Behandlung von Mitarbeiter:innen als Patient:innen

*Die Gesundheitskarte und der Zugriff der Patientendaten hierüber

*Internetauftritt gestalten (Impressum, Datenschutzhinweis, Newsletter, Online-Terminvergabe)



*Datenschutz und Videoüberwachung


*Übersicht zu Regelungen des BDSG-neu

*Videoüberwachung in öffentlich und nicht öffentlich zugänglichen Räumen

*Medizinisches Monitoring

*Videoüberwachung am Arbeitsplatz



*Einsicht in die Patient:innenakte

*Zusammenarbeit mit Kooperationspartner:innen


*Auftragsverarbeitung und Fernwartung von IT- und TK-Dienstleister:innen



*Rechtliche Konsequenzen bei Nichteinhaltung des Datenschutzes

*Aktuelle Rechtsprechung

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 01.03.2024, zuletzt aktualisiert am 20.04.2024