Mobile Reporting Grundkurs

Nächster Termin:
03.06.2024
Kurs endet am:
05.06.2024
Gesamtdauer:
24 Stunden in 3 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
4
Teilnehmer max.:
8
Preis:
870 €
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard nicht erfüllt - Weitere Informationen

Zielgruppen:
 Redakteure, Online-Journalisten, freie Journalisten, PR-Mitarbeiter, Quereinsteiger, Video-Journalisten
Fachliche Voraussetzungen:
keine Angaben
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 2210-10 Film-, Fernseh-, Videoproduktion

Inhalte

Bewegtbilder steigern die Attraktivität und die Klicks auf Websites. Deshalb erwarten große Verlage von ihren Mitarbeitern, dass sie auf Terminen mit Handy, Smartphone, iPhone oder kleinem Camcorder filmen, um zusätzliches Material für ihre Webseiten zu bekommen.

Bei Sendern wie der BBC gehört Mobile Reporting mit dem Smartphone inzwischen zum gängigen Werkzeug der Berichterstattung. Auch in der Kommunikation für Unternehmen und Institutionen gewinnen Videos fürs Internet an Bedeutung. Doch ohne grundlegende Kenntnisse in Filmsprache, Dramaturgie und Technik bleiben die Bemühungen oft nur audiovisuelles Gestammel.

Inzwischen ist es nicht nur möglich, mit dem Smartphone zu filmen, sondern das gefilmte Material im Gerät auch zu schneiden und direkt ins Netz zu stellen. Das macht Mobile Reporting unschlagbar schnell und effektiv und für den Journalismus sehr attraktiv.

Der 3-tägige Workshop bietet ein solides Training im Umgang mit der Technik und den dramaturgischen und ästhetischen Erfordernissen des Mobile Journalism und des Mobile Reporting. Er widmet sich auch Aspekten des Visual Storytelling und schärft das Urteilsvermögen beim Betrachten von Geschichten in Bildern.

Unmittelbar im Anschluss können die Fertigkeiten im Mobile-Reporting-Aufbaukurs vertieft werden.

Im Mobile-Reporting-Grundkurs können die iPhones 9, X, 11, 12, 13 und 14 zum Einsatz kommen oder iPads. Auch alle S-Varianten der Smartphones sind möglich. Die Teilnehmer werden gebeten, eines dieser Geräte, mit den Apps FiLMiC Pro (Kamera), LumaFusion (Schnitt) und, wenn möglich, auch mit LumaFX (Video-Effekte) ausgestattet, zum Kurs mitzubringen. Falls dies nicht möglich ist, stellt die BSJK ein Gerät zur Verfügung.

Natürlich können Sie auch gerne ein anderes Smartphone mit Ihren eigenen Apps mitbringen. Voraussetzung ist, dass Sie die Programme beherrschen und diese bestimmten Mindestanforderungen genügen. So sollte Ihre Kamera App über die Möglichkeit verfügen, Belichtung und Schärfe getrennt voneinander manuell einzustellen (Automatik abstellbar). Die Schnitt-Software sollte über mindestens vier Ton- und zwei Spuren für Video verfügen und über die Möglichkeit, den Ton individuell auszusteuern.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 08.07.2020, zuletzt aktualisiert am 20.04.2024