Nächster Termin:
01.07.2024 - 08.30 - 16.00 Uhr
Kurs endet am:
27.07.2024
Gesamtdauer:
180 Stunden in 27 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
6
Teilnehmer max.:
15
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • Bildungsgutschein 
  • EU/Bund/Land 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
Mediator
Zertifizierungen des Angebots:
  • SGB III-Maßnahmezulassung 
Maßnahmenummer:
  • 962/579/2023
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
 Interessenten, die ihre Kommunikationsstärke ausbauen wollen und in einem spannenden, stark expandierenden Tätigkeitsfeld ihre Kompetenz einbringen möchten.
Fachliche Voraussetzungen:
Interesse an der Arbeit mit Menschen
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 2630-30 Konfliktmanagement, Mediation

Inhalte

Mit der erfolgreichen Teilnahme an der Weiterbildung Mediator / Konfliktcoach erhalten Sie die Berechtigung zur Verwendung der Bezeichnung "Zertifizierter Mediator/in" mit Inkrafttretung des Mediationsgesetzes und einer nachgewiesenen Mediation mit Supervision innerhalb eines Jahres nach Beendigung der Weiterbildung. Die Inhalte und Stundenzahl richten sich nach der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren ZMMediaAusbV § 6 Mediationsgesetz, siehe Bundesgesetzblatt vom 21.08.2016 Inkrafttreten der Verordnung 01.09.2017.

Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren zur Klärung und Lösung von Konflikten in unterschiedlichen Kontexten z.B. Wirtschaft, Unternehmen, Familien und sozialen Einrichtungen. Unsere Weiterbildung bietet ein umfangreiches Wissen. Vielseitige Methodenkompetenz und praxisnahe Übungen. Ein wichtiger Bestandteil des Kurses ist auch die rechtliche Dimension von Mediation. Selbstreflexion und Übungen in der Gruppe runden dieses Modul zur qualifizierten und professionellen Tätigkeit als Mediator ab. Mediatoren arbeiten in Kanzleien, Unternehmensberatungen, im Täter-Opfer-Ausgleich, Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und als Telefonmediatoren in der Versicherungsbranche.

Der Kurs findet live im virtuellen Klassenzimmer statt. Fehlendes technisches Equipment stellen wir auf Wunsch gerne leihweise kostenlos für die Dauer der Weiterbildung zur Verfügung.

Zur Qualitätssicherung ist die Anzahl auf 15 Teilnehmer limitiert

Inhalte

Grundlagen der Mediation, Arbeitstechniken, Anwendungsfelder, Phasen der Mediation
Ablauf und Rahmenbedingungen, Einzel- und Teammediation, Mehrparteien- und Shuttle-Mediation
Verhandlungstechniken, Harvard-Konzept, Verhandlungsanalyse
Gesprächsführung, Kommunikationstechniken, Visualisierungs- und Moderationstechniken
Umgang mit Blockaden, Widerständen, Eskalationen und Machtungleichgewichten
Konfliktkompetenz, Konfliktstufen, Konfliktdynamik, Interventionstechniken
Recht in der Mediation, Mediatorvertrag, Rechtsdienstleistungsgesetz, Rolle des Mediators, Rechtliche Aspekte der Abschlussvereinbarung
Persönliche Kompetenzen, Rollenkonflikte, Allparteilichkeit, Neutralität, Selbstreflexion
Unterstützt wird die Wissensvermittlung der Weiterbildung Mediator / Konfliktcoach durch einen wöchentlichen Übungs- oder Praxistag.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 09.09.2020, zuletzt aktualisiert am 20.04.2024