Biologisch-technische Assistentin/ Biologisch-technischer Assistent (BTA)

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
3120 Stunden in 2 Jahren
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Ausbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
30
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • BAföG 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Biologisch-technische/r Assistent/in
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
alle Interessierten
Fachliche Voraussetzungen:
Mindestens die Fachoberschulreife/Realschulabschluss oder ein der Fachoberschulreife gleichwertiger Abschluss und die gesundheitliche Eignung für den Beruf.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • B 41212-901 Staatlich geprüfter Biologisch-technischer Assistent/Staatlich geprüfte Biologisch-technische Assistentin

Inhalte

Bewerbungsunterlagen:
- Aufnahmeantrag (formlos)
- tabellarischer Lebenslauf
- Zeugnis, mit dem der erforderliche schulische Abschluss nachgewiesen wird
- ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung für diese Ausbildung (bei Schülern, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben)
- ein Lichtbild

Ausbildungsziel:
Staatlich geprüfte biologisch-technische Assistentin/Staatlich geprüfter biologisch-technischer Assistent

Inhalt:
- Theoretischer und praktischer Unterricht in:
Botanik, Zoologie, Mikrobiologie, allgemeine Chemie und Biochemie
- Theoretischer Unterricht in:
Biotechnologie, Genetik, Mathematik/Biometrie, Technisches Englisch
- Praktischer Unterricht in:
Informationstechnik/Dokumentation, physikalische Chemie

Fachpraktischer Bereich:
Die praktische Arbeit in den modernen schuleigenen Laboren nimmt ungefähr die Hälfte der Unterrichtszeit ein. Es werden moderne Methoden und Techniken entsprechend der fachtheoretischen Themen mit folgenden Schwerpunkten angewandt:
- Computereinsatz am Arbeitsplatz
- Biotechnologische und mikrobiologische Verfahren
- fach- und sachgerechter Umgang mit biologischem Material
- biochemische Untersuchungen
- botanische und zoologische Grundfertigkeiten

Das Praktikum:
Während der Ausbildung zum BTA wird ein 8-wöchiges Praktikum absolviert (am Ende des ersten Ausbildungsjahres).

Das Projekt:
Ein 80-stündiges Projekt gehört zur Ausbildung.
Die Ergebnisse der Projektarbeiten werden extra bewertet.
- Der Erwerb der Fachhochschulreife nach der BTA-Ausbildung ist möglich (in einer einjährigen Fachoberschule).

Dauer der Ausbildung:
2 Jahre Vollzeitausbildung

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 25.11.2021, zuletzt aktualisiert am 21.02.2024