Energieberater Professional  (Cottbus)

Nächster Termin:
12.02.2024
Kurs endet am:
08.03.2024
Gesamtdauer:
180 Stunden
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Blended Learning 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
4
Teilnehmer max.:
25
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • EU/Bund/Land 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
 Die Ausbildung richtet sich an alle, die die Voraussetzungen der gültigen EnEV, §21.
Fachliche Voraussetzungen:
Die Ausbildung richtet sich an alle, die die Voraussetzungen der gültigen EnEV, §21.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
keine Angaben

Inhalte

Angesichts des Trends zum Energiesparen und dementsprechender Regelungen - wie beispielsweise die Energieausweispflicht für Wohngebäude - ist die fachgerechte Energieberatung eine moderne berufliche Herausforderung. Energieberater/-innen informieren im privaten wie gewerblichen Bereich über die aktuellen Möglichkeiten, den Energieverbrauch effizient zu senken. Eine solche Energiesparberatung ist bei Modernisierungen oder Sanierungen gefragt sowie auch bereits beim Neubau. Im Mittelpunkt des jeweiligen Energiekonzepts stehen dabei die technischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten von Heizung, Dämmung, Lüftung, Klima- und Sanitäranlagen.

Mit dieser Ausbildung sind Sie bei geeigneten Voraussetzungen als Vor-Ort-Berater (BAFA) antragsberechtigt und können sich als Energieeffizienzexperte bei der DENA für das Förderprogramm "Vor-Ort-Beratung (BAFA)" listen lassen.

Inhalt der Weiterbildung:
Gesetzliche Vorgaben: EnEV, EU-Gebäuderichtlinie, EnEG, EEWärmeG, DIN V 18599
Energetische Kenngrößen
Anlagentechnik im Bestand und im Neubau
Erneuerbare Energien in der Anlagentechnik
Wärmedämmstoffe und -systeme; Außen-, Innen- und Dachdämmung
Schwachstelle Gebäudehülle
Sommerlicher Wärmeschutz
Fördermöglichkeiten für Maßnahmen: BAFA, KfW
Softwareprogramme im Rahmen der Vor-Ort-Beratung
Abschlussprüfung: Erstellung eines Energieberaterberichtes an einem Objekt

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 29.12.2021, zuletzt aktualisiert am 12.02.2024