Bedienberechtigung Flurförderzeuge - Gabelstapler.

Nächster Termin:
09.09.2024 - Montag - Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr
Kurs endet am:
13.09.2024
Gesamtdauer:
40 Stunden in 5 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
3
Teilnehmer max.:
25
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • Bildungsgutschein 
  • Qualifizierungschancengesetz 
  • EU/Bund/Land 
Abschlussart:
Befähigungsnachweis 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
 Bedienberechtigung Flurförderzeuge (Gabelstapler)
Zertifizierungen des Angebots:
  • SGB III-Maßnahmezulassung 
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Arbeitslose, Arbeitssuchende und von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen
Fachliche Voraussetzungen:
keine Voraussetzungen nötig
Technische Voraussetzungen:
keine
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 1615-30 Gabelstapler-/Flurförderzeug-Führerscheine und Unterweisung

Inhalte

Die "BGG 925 - Ausbildung und Beauftragungder Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand" beschreibt Inhalt und Form der Ausbildung mit anschließender Prüfung für alle Personen (auch Aushilfen), die Flurförderzeuge/Stapler bedienen sollen. Fahrpersonal ohne entsprechende Ausbildung gefährdet nicht nur die Sicherheit im Betrieb, sondern kommt Arbeitgeber bei Unfällen auch teuer zu stehen. Bei fehlender oder mangelhafter Ausbildung oder Einweisung haften nicht nur Fahrer, sondern auch Unternehmen und dessen Führungskräfte. Mit einer Ausbildung gemäß BGV D27/BGG 925 erlangt das Fahrpersonal sowohl theoretisch als auch praktisch die notwendige Sicherheit im Umgang mit Flurförderzeugen. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmenden den Fahrausweis.

Sie erfüllen die Schulungsanforderungen der Berufsgenossenschaft.Sie minimieren das Risiko der persönlichen Haftung für sich und Ihre Führungskräfte.Sie vermeiden teure Sachschäden oder Personenschäden mit Regressforderungen der Berufsgenossenschaften.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 29.10.2022, zuletzt aktualisiert am 02.03.2024