Berufsfachschule Soziale Berufe: Sozialassistent/in

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
2480 Stunden in 2 Jahren
Praktikum:
Ja
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Ausbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
25
Teilnehmer max.:
75
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • BAföG 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Sozialassistent/in
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Abgänger der Schule der Sekundarstufe 1 mit dem Abschluss erweiterter Berufsbildungsreife und Seiteneinsteiger
Fachliche Voraussetzungen:
mindestens erweiterte Berufsbildungsreife und gesundheitliche Eignung Die Aufnahme erfolgt auf Probe (Dauer ein Schulhalbjahr). Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität, so erfolgt ein Aufnahmeverfahren nach Leistungsdurchschnitt.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • B 83142-900 Sozialassistent/Sozialassistentin

Inhalte

Die Ausbildung erfolgt in den folgenden Fächern und Lernfeldern:
Fächer
- Deutsch
- Englisch
- Mathematik
- Biologie
- Politische Bildung

Lernfelder
LF1 Grundlagen beruflichen Handels entwi-ckeln
LF2 Grundlagen pädagogisch-psychologischen Handeln erwerben und Handlungsstrate-gien entwickeln
LF3 Menschen in Pflege- und Betreuungssitu-ationen bedürfnisorientiert begleiten
LF4 Grundlegende hauswirtschaftliche Kom-petenzen erwerben
LF5 Grundlagen kulturell-kreativer Prozesse und Bewegungsangebote kennenlernen und anwenden
LF6 Handeln im beruflichen Kontext

Der Bildungsgang der Berufsfachschule Soziales führt zu einem staatlichen Berufsschulabschluss nach Landesrecht als Sozialassistenten/in. Er vermittelt die erforderlichen theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten und erweitert die allgemeine Bildung.

Ausbildungsplätze:
Für die praktische Ausbildung kommen in der Regel sozialpädagogische und heilerziehungs-pflegerische Einrichtungen in öffentlicher oder in freier Trägerschaft in Frage.
Sie müssen relevante Teile der Berufspraxis ab-bilden und den Schüler/innen Einblicke in die jeweiligen Tätigkeitsfelder ermöglichen.
Daneben müssen sie über geeignetes Personal für eine qualifizierte Praxisanleitung verfügen und sich in vertretbarer Entfernung zur Schule befinden.

Gliederung der Ausbildung:
Die Ausbildung dauert 2 Schuljahre. Sie gliedert sich in einen theoretischen und einen fachpraktischen Teil. Der fachpraktische Teil umfasst ca. 800 Stunden und ist grundsätzlich in berufsbezogenen Einrichtungen mit sozial-pädagogischen und heilerziehungspflegerischen Tätigkeitsfeldern zu absolvieren.

Bewerbungsunterlagen:
- Lebenslauf
- Abschlusszeugnis und Zeugnis Klasse 10/1
- Gesundheitliche Eignung
- Aufnahmeantrag

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 17.03.2023, zuletzt aktualisiert am 04.03.2024