Nächster Termin:
07.10.2024 - Mo - Fr 09:00Uhr - 15:30Uhr
Kurs endet am:
06.10.2025
Gesamtdauer:
1610 Stunden in 230 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
6
Teilnehmer max.:
20
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • BAföG 
  • Bildungsgutschein 
  • EU/Bund/Land 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
 3D Designer
Zertifizierungen des Angebots:
  • SGB III-Maßnahmezulassung 
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Jugendliche und Erwachsene, Ausbildungssuchende, Umschüler, Studenten, AZAV FB4, Arbeitslose, Sonstige Interessenten
Fachliche Voraussetzungen:
https://wave-akademie.de/media/PDF-Allgemein/WA-Voraussetzung-Ausbildung.pdf
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • B 23223-902 Gamedesigner/Gamedesignerin

Inhalte

3D DESIGNER ist die 1-jährige Basisausbildung unserer 2-jährigen berufsqualifizierenden Ausbildung 3D ARTIST (staatlich anerkannt) mit Fokus auf die grundlegenden 3D Arbeitsbereiche.

In der Ausbildung zum 3D DESIGNER werden neben den gestalterischen und künstlerischen Inhalten wie Zeichnen, dem theoretische Verständnis von 3D Arbeiten hauptsächlich die praktische Anwendung umfangreicher Software zur Gestaltung von 3D-Content für verschiedene Anwendungsgebiete und Arbeitsbranchen vermittelt.

3D Disziplinen wie 3D Character Design, 3D Design Architecture, Environment, Assets und Property Design sowie Industrial Design werden in der Ausbildung praktisch erlernt. Einige dieser 3D Disziplinen sind im technischen Bereich gefragt (z.B. Architekturbüros), andere Bereiche sind künstlerisch und werden zur Fusion von realer und virtueller Welt in Werbung, Internet und Film. Fantasievoll generierte Figuren leben in virtuellen Environments mit verblüffenden Special FX, spektakulärer Atmosphäre und selbstbestimmten Gravitationsregeln.

3D Designer erstellen die grafische Entwicklung innerhalb der Pre Production und sind verantwortlich für das Artwork. Sie erstellen Visuals, Konzeptskizzen, Storyboards etc. Hierbei sind gute Ideen, das Erzählen einer spannenden Geschichte, ein Gespür für Bildkomposition, Anatomie, Tempo und Witz die Grundlagen für eine gute Produktion.

Neben den genannten Unterrichtsinhalten steht die praktische Anwendung umfangreicher Software zur Gestaltung von 3D-Content mit Modeling, Texturierung und Shading auch die Nachbearbeitung mittels Lighting, Camera, Rendering und Post Production im Mittelpunkt. Am Ende des 1. Semesters wird innerhalb der Ausbildung ein Game Project verwirklicht, bei dem ein Character in eine Game Engine eingebunden wird. Ziel ist die Schnittstellen und Aufgabengebiete innerhalb eines Teams zu erfahren und somit Verständnis des Game Designs zu erlangen und grundlegende Programmierkenntnisse kennenzulernen.

Thematiken sind unter anderem:

Modellierung in High- und Lowres mit optimiertem Polyflow für Charaktere oder Assets
Grundlagen der Texturierung und Materialbeschaffenheit zur realistischen Darstellung
Grundlagen der Beleuchtung und Inszenierung von Objekten und Umgebungen
Grundlagen Rigging
Grundlagen Animation, Kamerabewegungen und -schnitte

Der Unterricht gliedert sich in Frontalunterricht, gemeinsame Projekte mit den Dozenten und eigenständig erstellte Projekte mit Betreuung durch die Dozenten. In Projekten werden die Einzeldisziplinen erklärt, geübt und aus verschiedenen Richtungen angegangen. Der Fokus liegt im strukturierten Zusammenbringen einzelner Disziplinen zu spannenden 3D Design Produkten für das eigene Portfolio.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 18.03.2023, zuletzt aktualisiert am 22.05.2024