"Gewaltprävention im Kindesalter" Elementare Grundlagen zur Förderung kindlicher Konfliktregulierungskompetenzen

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
6 Stunden in 1 Tag
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Wochenendveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
20
Preis:
700 € - Gesamthonorar für Tagesveranstaltung
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Erzieher/innen, Tagespflegepersonen
Fachliche Voraussetzungen:
keine
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 2610-25 Erziehung, Pädagogik - sonstige Fachfortbildung

Inhalte

Innerhalb der Gruppendynamik einer Kindergruppe kommt es zwangsläufig zu Konflikten, da die Bedürfnisse der einzelnen Kinder nicht immer kompatibel miteinander sind. Insofern sind die Kinder in der Gruppe einerseits ständig gefordert, ihre Bedürfnisse deutlich zu machen, sich abzugrenzen, Spielangebote zu offerieren und müssen andererseits lernen, mit Zurückweisung, Frustration und den Forderungen der anderen Kinder umzugehen. Hierbei ist es ganz entscheidend, wie Kinder innerhalb ihrer Entwicklung auf den Umgang mit Konfliktsituationen vorbereitet werden und wie Konflikte mit Ihnen "gelöst" werden.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, den Teilnehmer/innen ein grundlegendes Verständnis für die entwicklungspsychologischen Hintergründe des Verhaltens von Kindern und ihrer Bedürfnisauslagerung zu vermitteln. Hierbei bilden die Hintergründe für bestimmte Verhaltensweisen von Kindern, wie z.B. Hyperaktivität, Kampfbereitschaft, Provokation und Aggression einen besonderen Schwerpunkt. Außerdem werden wir alltägliche Konfliktsituationen der Kinder thematisieren und adäquate Handlungsmechanismen für die Begleitung der Kinder im Konfliktgeschehen erarbeiten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 24.03.2023, zuletzt aktualisiert am 22.05.2024