Berufliches Gymnasium, allgemeine Hochschulreife

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
1056 Stunden in 3 Jahren
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
16
Teilnehmer max.:
60
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • BAföG 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Allgemeine Hochschulreife (AHR oder Abitur)
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Abgänger der 10. Klassen sowie ältere interessierte Jugendliche
Fachliche Voraussetzungen:
Der erfolgreiche Abschluss der Sekundarstufe I (10. Klasse) an einer Oberschule, Gesamtschule oder an einem Gymnasium mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe muß vorliegen.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • A 1.BRA-92 Vorbereitung auf die Prüfung zur allgemeinen Hochschulreife

Inhalte

Unterrichtsorganisation:
Jahrgangsstufe 11 (Einführungsphase)
1. Schulhalbjahr: Der Unterricht erfolgt in Grundkursen und es gibt Unterrichtsangebote zur Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten (Mathematik, Deutsch, Englisch).
2. Schulhalbjahr: Der Unterricht erfolgt in Grund- und Leistungskursen.
Jahrgangsstufen 12 und 13 (Qualifikationsphase): Der Unterricht erfolgt in Leistungskursen.

Leistungskursfächer:
. Deutsch
. Englisch
. Mathematik

Leistungskurse mit beruflichem Schwerpunkt:
Pädagogik
Wirtschaftswissenschaften

Die Schüler belegen insgesamt 2 Leistungskurse ab dem zweiten Schulhalbjahr 11/II. Diese sind gleichzeitig schriftliche Abiturprüfungen in der Jahrgangsstufe 13.

sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld:
Französisch (für Fortgeschrittene oder für Anfänger)
Kunst
Musik

gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld:
Geschichte
Politische Bildung
Recht (ist kein Prüfungsfach)
Rechnungswesen (ist kein Prüfungsfach)
Psychologie (b.)

mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld:
Biologie
Chemie
Wirtschaftsinformatik (ist kein Prüfungsfach)

ohne Aufgabenfeldzuordnung:
Sport
Seminarkurse
Intensivierungskurse

Die Wahl der Kurse erfolgt nach der "Verordnung über den Bildungsgang in der gymnasialen Oberstufe und über die Abiturprüfung" im Land Brandenburg.

Eine zweite Fremdsprache (Französisch) kann neu begonnen werden, falls nur eine bisheriger Unterrichtsinhalt war (z.B. an der Realschule). Wer bereits über mindestens 6 Jahre eine erste Fremdsprache erlernt hat und zusätzlich 4 Jahre einer zweiten Fremdsprache erbringt, kann die 2. Fremdsprache abwählen, dazu ist dann ein Sprachersatzfach erforderlich.

Sonstige Bemerkungen zum Abschluss:
Die Schüler schließen den Bildungsgang mit der allgemeinen Hochschulreife ab. Dieser Abschluss ist mit dem an einem Gymnasium bzw. an einer Gesamtschule identisch. Damit erfüllen Sie die Voraussetzung, um an allen Universitäten und Hochschulen ein Studium aufzunehmen.

Anmeldungen:
Die Anmeldung erfolgt im Rahmen des jährlichen Anmeldeverfahrens, falls Sie Abgänger einer 10. Klasse sind. Bitte geben Sie dabei an, ob eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt oder eine Ausbildung ohne berufsorientierten Schwerpunkt gewünscht wird. Absolventen von Oberschulen verwenden das dort ausgegebene Formblatt.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 28.04.2023, zuletzt aktualisiert am 04.03.2024