Berufsfachschule Soziales - Staatlich geprüften Sozialassistentin/zum Staatliche geprüften Sozialassistenten

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
800 Stunden in 2 Jahren
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Berufsabschluss nachholen 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
16
Teilnehmer max.:
60
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • BAföG 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Sozialassistent/in
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
alle Interessierten
Fachliche Voraussetzungen:
Aufgenommen werden kann, wer mindestens im Besitz der erweiterten Berufsbildungsreife oder einer gleichwertigen Schulbildung ist und die gesundheitliche Eignung nachweist.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • B 83142-900 Sozialassistent/Sozialassistentin

Inhalte

Die Berufsfachschule Soziales bereitet Jugendliche auf eine Ausbildung in der Fachschule vom Typ Sozialwesen in den Fachrichtungen Sozialpädagogik, Heilerziehungspflege und danach ggf. Heilpädagogik bzw. in anderen medizinischen und pflegerischen Berufen vor.

berufsbezogener Lernbereich:
Legende: SP = schriftliche Prüfung; LF = Lernfeld

LF1 - Lern- und Arbeitstechniken erwerben und anwenden
LF2 - Beziehungen zwischen Einzelpersonen und Gruppen entwickeln und Kommunikationsprozesse kennen lernen und gestalten (SP)
LF3 - bei Pflege- und Betreuungsprozessen assistieren
LF4 - grundlegende hauswirtschaftliche Kompetenzen ausbilden ( SP)
LF5 - Grundlagen musisch-kreativer Prozesse kennenlernen und anwenden

berufsübergreifender Lernbereich:
Deutsch/ Kommunikation (SP)
Englisch
Mathematik
Biologie
Politische Bildung

Abschlussprüfung:
Neben den schriftlichen Abschlussprüfungen (siehe SP) findet auch eine fachpraktische Überprüfung in den Arbeitsfeldern Heilerziehungspflege oder Sozialpädagogik im 2. Ausbildungsjahr statt.

Abschlusszeugnis:
staatlich geprüfte Sozialassistentin/ staatlich geprüfter Sozialassistent (Assistentenberuf nach Landesrecht). Die Zuerkennung der Fachoberschulreife ist bei einem Durchschnitt von mindestens 3,0 möglich.

weiterführende Bildungsgänge:
Fachschule vom Typ Sozialwesen in den Fachrichtungen: Sozialpädagogik oder Heilerziehungspflege
Medizinische und pflegerische Ausbildung in der Krankenpflege/ Gesundheitsvor- und -fürsorge

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 28.04.2023, zuletzt aktualisiert am 26.02.2024