Gefährdungsbeurteilung in der Elektrotechnik - WEBINAR

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
8 Stunden
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
6
Teilnehmer max.:
15
Preis:
589,05 € - Im Preis enthalten ist Lehrmaterial in digitaler Form.
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard nicht erfüllt - Weitere Informationen

Zielgruppen:
 Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Verantwortliche Elektrofachkräfte, Mitarbeiter aus Unternehmen, welche Gefährdungsbeurteilungen im Elektrobereich erstellen, prüfen bzw. aktuell halt
Fachliche Voraussetzungen:
Grundkenntnisse zum Thema Gefährdungsbeurteilung sind dringend empfohlen.
Technische Voraussetzungen:
wir empfehlen die Teilnahme über einen PC bzw. Laptop; stabile Internetverbindung zwingend erforderlich; Headset bzw. Kopfhörer und Mikrofon
Systematik der Agenturen für Arbeit:
keine Angaben

Inhalte

Gefährdungsbeurteilungen (GBU) sollen sicherstellen, dass von Arbeitsmitteln und Anlagen geringstmögliche Risiken für die Beschäftigten ausgehen. Der Arbeitgeber muss sich gemäß § 5 ArbSchG und § 3 BetrSichV mit der betrieblichen Situation auseinandersetzen und entsprechende Gefährdungsbeurteilungen erstellen. Aufgrund der speziellen Gefährdungen, die von elektrischem Strom ausgehen, liegt bei Arbeitsplätzen im Bereich der Elektrotechnik ein erhöhtes Risikopotenzial vor, das beurteilt werden muss.

Das Seminar gibt einen Überblick zu den gesetzlichen Bestimmungen des Arbeitsschutzes sowie den Besonderheiten der Arbeitsplätze im Bereich der Elektrotechnik und beim Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln. Die Teilnehmer lernen Methoden zum Erkennen von Gefährdungen und zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen kennen. Die Ermittlung von Prüfumfang und Prüfturnus werden ebenso erläutert wie das sinnvolle Zusammenfassen ähnlicher Gefährdungen zu einer gemeinsamen Beurteilung.


Inhalt

Auffrischung der Grundinhalte aus den allgemeinen Gefährdungsbeurteilungen
Rechtsgrundlagen

Arbeitsschutzgesetz
Betriebssicherheitsverordnung
TRBS 1111 und 1201
Bestimmungen der DIN VDE

Durchführung und Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen für den Elektrobereich
Arbeitsumfeld und daraus resultierende besondere Gefährdungen im Bereich der Elektrotechnik
Umsetzung der Gefährdungsbeurteilungen für den eigenen Verantwortungsbereich, insbesondere
Wiederkehrende Gefährdungsbeurteilungen im Elektrobereich
Spezifische Gefährdungsbeurteilungen, z. B. unbekannter Arbeitsplatz/Baustelle
Gefährdungsbeurteilungen für Arbeitsmittel, besonders elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Für die Teilnahme an unseren Live-Webinaren müssen nur wenige technische Voraussetzungen erfüllt sein:

wir empfehlen die Teilnahme über einen PC bzw. Laptop
stabile Internetverbindung zwingend erforderlich
Bitte beachten Sie, dass es bei einer instabilen Verbindung zu Verzögerungen oder gar zum Abbruch der Live-Übertragung kommen kann.
Headset bzw. Kopfhörer und Mikrofon

Hinweise
Dieses Seminar ist bewertet mit VDSI-Punkten:

2 Punkte Arbeitsschutz

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 07.07.2023, zuletzt aktualisiert am 14.06.2024