Berufsbegleitende Weiterbildung für Pflegekräfte – Vitalzeichenkontrolle

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
16 Stunden in 2 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
1
Teilnehmer max.:
6
Preis:
315,20 € - Getränke und Snacks sind im Seminarpreis enthalten.
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Dieser Kurs richtet sich an Pflegehilfskräfte und Pflegefachkräfte aus Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, ambulanten Diensten.
Fachliche Voraussetzungen:
Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen: - medizinische, pflegerische und anatomische Grundkenntnisse werden vorausgesetzt
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
keine Angaben

Inhalte

Das Beobachten und Messen von Vitalzeichen ist eine alltägliche Pflegehandlung. Sie dient einerseits der Diagnostik und der Kontrolle von Therapien, andererseits vermitteln die Parameter einen Überblick über den Gesundheitszustand des Patienten. Die festgestellten Messwerte nennt man Vitalwerte.


Inhalt
Die Inhalte dieser Weiterbildung beziehen sich auf die Vitalzeichen bzw. -funktionen erster Ordnung:
- Pulskontrollen: Puls tasten, Pulsqualität, Pulsfrequenz, Pulsrhythmus
- Blutdruck (Messung des arteriellen Drucks, Bedeutung und Beurteilung)
- Körpertemperatur (Temperatur messen, Fieber, Untertemperatur)
- Bewusstsein als Gesamtheit aller kognitiven, emotionalen und wahrnehmenden Fähigkeiten (Bewusstseinsstörungen, Beobachtung des Bewusstseins)
- Atemfrequenz als Vitalparameter bei der Patientenüberwachung in Kliniken
Nach erfolgreichem Abschluss dieses Kurses sind die Teilnehmer/-innen in der Lage, Vitalzeichen der lebenswichtigen Körperfunktionen zu kontrollieren und zu bewerten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 19.07.2023, zuletzt aktualisiert am 05.03.2024