Geprüfte/r Berufspädagoge/Berufspädagogin (IHK)

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
924 Stunden in 21 Monaten
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Aufstiegsfortbildung 
Angebotsform:
Durchführungszeit:
  • Abendveranstaltung
  • Tagesveranstaltung
  • Teilzeitveranstaltung
  • Wochenendveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
15
Preis:
3.108 €
Förderung:
  • AFBG (Aufstiegs-BAföG) 
Abschlussart:
Master Professional 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Berufspädagoge/-pädagogin
Zertifizierungen des Angebots:
  • Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Zu Beginn des Lehrgangs erfahren Sie, wie Sie Lernprozesse didaktisch und methodisch gestalten. Sie lernen individuelle Begabungen der Lernenden zu erkennen und zu unterstützen. Danach widmen Sie sich den Planungs- und Managementprozessen und erfahren, wie Sie Geschäftsprozesse der betrieblichen und beruflichen Bildung planen und entwickeln. Dabei beachten Sie pädagogische, organisatorische und wirtschaftliche Aspekte. Sie erfahren, wie Sie Bildungsprozesse markt- und kundengerecht aufbereiten, kalkulieren und im Markt platzieren können. Am Ende des Lehrgangs beschäftigen Sie sich mit den Themen Berufsausbildung, Weiterbildung, Personalentwicklung und Personalberatung. Sie lernen, berufliche Aus- und Weiterbildung zu planen, zu organisieren und durchzuführen und die Qualität fortwährend zu sichern und zu optimieren.
Fachliche Voraussetzungen:
Sie benötigen Grundkenntnisse im Handlungsbereich, erworben durch eine entsprechende Ausbildung oder eine mehrjährige einschlägige Berufspraxis. IHK-Prüfung: Um zur IHK-Prüfung zugelassen zu werden, benötigen Sie eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung zum "Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen" oder einen Fortbildungsabschluss zum Fachwirt, zum Fachkaufmann, zum Industrie-, Fach- oder Handwerksmeister oder einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. einen staatlich anerkannten Fachhochschulabschluss nach einer zweijährigen Fortbildung und eine anschließende mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgeschlossene Berufsausbildung und eine anschließende mindestens fünfjährige Berufspraxis und eine erfolgreich abgelegte Prüfung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung oder einen vergleichbaren Abschluss. Die Berufspraxis muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Qualifikation eines "Geprüften Berufspädagogen (IHK)" dienlich sind.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • D 84224-903 Geprüfter Berufspädagoge/Geprüfte Berufspädagogin

Inhalte

Erfolgreiche Unternehmen fördern das lebenslange Lernen - so bleiben die Mitarbeiter/innen fachlich immer auf dem neuesten Stand und erweitern ihre Fähigkeiten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe sind in allen Branchen Berufspädagogen/pädagoginnen gesucht. Sie planen und organisieren innerbetriebliche Aus- und Weiterbildungen und stehen der Geschäftsführung in personalwirtschaftlichen Fragen beratend zur Seite. Mit den Kenntnissen aus diesem Kurs sind Sie fit für Leitungspositionen in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 23.07.2023, zuletzt aktualisiert am 18.06.2024