Das Ausfuhrverfahren "ATLAS" - Live-Online-Lehrgang

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
8 Stunden in 1 Tag
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • E-Learning 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
15
Preis:
200 € - Umsatzsteuerbefreit
Förderung:
  • Betriebliche Weiterbildung Brandenburg 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Mitarbeiter/ -innen mit Vorkenntnissen im Exportgeschäft sowie Auszubildende (Groß- und Außenhandel und Industriekaufleute) im 3. Ausbildungsjahr, Sachbearbeiter im den Abteilungen Vertriebsinnendienst, Export- und Versandabwicklung, die in der Exportabwicklung noch sicherer werden wollen.
Fachliche Voraussetzungen:
Sie buchen das Online-Seminar wie üblich bei uns. Einige Tage vor dem Termin des von Ihnen gebuchten Online-Seminars erhalten Sie von uns einen Einwahllink und die Seminarunterlagen in digitaler Form. Diese können Sie dann gerne ausdrucken und sich so auch während des Online-Seminars direkt Notizen machen. Während des Online-Seminars erarbeiten Sie sich gemeinsam mit dem Trainer bestimmte Themen und am nächsten Tag erhalten Sie noch ein Seminarprotokoll mit allen verwendeten Internetlinks und den Antworten auf Ihre eventuell während des Online-Seminars gestellten Fragen.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 0225-10-20 Export-/Import-/Zollabwicklung

Inhalte

Bei der Ausfuhr von Waren aus dem Zollgebiet der EU muss jede Ware bei einer Zollstelle in das Ausfuhrverfahren überführt werden. In diesem Seminar geht es um die zollamtliche Abfertigung von Ausfuhrsendungen und die Abwicklung des elektronischen Ausfuhrverfahrens ATLAS. Neben den Grundlagen der Verzollung wird das System der Zollpräferenzen sowie Vereinfachungen bei der Ausfuhr behandelt. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Einführung in die Exportkontrolle.

Die Teilnehmer/ -innen lernen die verschiedenen Exportpapiere kennen. Anhand konkreter Aufgabenstellungen aus der Praxis lernen die Teilnehmer, die Formulare ordnungsgemäß auszufüllen. Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.

Inhalt:
Zoll-Grundlagen
-Europäische Union/ Drittländer
-Zollunion mit der Türkei
-Verzollung/ Unionsware/ Drittlandsware
-Warentarif-Nr./ Harmonisiertes System
-Vereinfachungen bei der Ausfuhr: AEO, SDE (früher ZA) und andere

Das Ausfuhrverfahren ATLAS
-Einstufige und zweistufige Ausfuhranmeldung
-Ausführer, Empfänger und Anmelder nach UZK
-ATLAS-Codierungen: Geschäftsarten, Zollverfahren, Genehmigungscodierungen (Y901 etc.), Verkehrszweige, statistischer Warenwert und weitere
Ausfuhrkontrolle: Dual-Use, Finanz-Sanktionslisten, kritische Empfängerländer
-Übungsbeispiel: Ausfuhr in Drittländer im Notverfahren EPAS
-Ausfuhrbegleitdokument, Ausgangsvermerk und „Alternativ-AGV“

Einführung in die Exportkontrolle
-Embargomaßnahmen und Codierungen (Y920 etc.)
-Spezial: EU-Embargo gegen Russland
-Sanktionierte Personen und Organisationen, Hinweise zur Prüfung
-Güterbezogene Exportkontrolle und Codierungen (Y901 etc.)
-Ausfuhrgenehmigung und Auskunft zur Güterliste

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 14.09.2023, zuletzt aktualisiert am 18.04.2024