Der Dienstunfall nach dem Beamtenversorgungsgesetz - Workshop

Nächster Termin:
12.12.2024 - Donnerstag 09:00 - 16:30 Uhr
Kurs endet am:
12.12.2024
Gesamtdauer:
8 Stunden in 1 Tag
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
4
Teilnehmer max.:
16
Preis:
490 € - (mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen), 515 EUR ab 2024
Förderung:
  • Betriebliche Weiterbildung Brandenburg 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
- Beschäftigte im öffentlichen Dienst, die mit dienstunfallrechtlichen Fragen betraut sind & Dienstvorgesetzte - Mitarbeiter in Personal- und Versorgungsverwaltungen - Untersuchungsführer nach § 45 Abs. 3 BeamtVG - Mitarbeiter von Personalvertretungen - Fachkräfte für Arbeitssicherheit - Amtsärzte
Fachliche Voraussetzungen:
Da es sich um ein Expertenforum handelt sollten die Teilnehmer vorab die beiden Seminare - "Dienstunfall nach dem Beamtenversorgungsgesetz - Grundlagenseminar" sowie - "Dienstunfall nach dem Beamtenversorgungsgesetz - Aufbauseminar" besucht haben.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 0250-15-70 Weitere Rechtsgebiete

Inhalte

Wer schon einmal an einem Dienstunfall-Lehrgang der TAW teilgenommen hat, weiß, dass das Dienstunfallrecht ein kompliziertes und erheblich zeitaufwändiges Arbeitsgebiet ist, das umfangreiche Spezialkenntnisse erfordert und nicht "einfach nebenbei" bearbeitet werden kann.
Dieser Workshop zur Dienstunfallfürsorge nach dem Beamtenversorgungsgesetz dient der Darstellung von unklaren Praxisfällen, kritischen Hinterfragung von Zweifelsfällen und zur Lösung von Teilnehmerproblemen. Profitieren Sie vom Wissen der Workshop-Teilnehmer und des Dozenten und nutzen Sie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Auf vielfachen Teilnehmerwunsch möchten wir Ihnen in diesem Workshop Gelegenheit geben Ihre Spezial- und Sonderfälle zur Diskussion zu stellen und hierfür ggf. Lösungen zu finden. Dazu bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Um allen Teilnehmern Ihre anonymisierten Fälle, Themenwünsche und Fragen zur Verfügung stellen zu können, ist ein zeitlicher Vorlauf erforderlich.

Bitte senden Sie daher Ihre Themenwünsche und Fälle bis 4 Wochen vor dem Workshoptermin zu.

Unabhängig davon werden wir natürlich auch auf Ihre ganz aktuellen Fragen eingehen.

Auch Ihre Anregungen und Wünsche zur Gestaltung des Workshops können Sie gerne vorab übermitteln.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 15.11.2023, zuletzt aktualisiert am 20.04.2024