Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)

Nächster Termin:
Kursdauer: 19 Monate, Unterrichtszeiten: Mo. / Mi.  18:00 - 21:15 Uhr einige Samstage 08:00 - 13:00 Uhr + 2 Wochen Intensivkurs zur Prüfungsvorbereitung
Gesamtdauer:
644 Stunden in 19 Monaten
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Aufstiegsfortbildung 
Angebotsform:
  • Virtuelles Klassenzimmer 
Durchführungszeit:
  • Abendveranstaltung
Teilnehmer min.:
keine Angaben
Teilnehmer max.:
20
Preis:
4.650 € - Durch "Aufstiegs-BAföG" insgesamt bis zu 75 % Förderung möglich
Förderung:
  • AFBG (Aufstiegs-BAföG) 
  • BAföG 
  • EU/Bund/Land 
  • Qualifizierungschancengesetz 
Abschlussart:
Kammerprüfung 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)
Zertifizierungen des Angebots:
  • DIN EN ISO 9001
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Das Seminar erweitert Ihre beruflichen Fähigkeiten und bereitet Sie auf die Fortbildungsprüfung zum/zur Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) vor der Handelskammer vor.
Fachliche Voraussetzungen:
Die Zulassung zur Prüfung sollte vor Beginn des Lehrgangs bei der Handelskammer beantragt werden.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
keine Angaben

Inhalte

Was macht der Industriefachwirt?

Als Industriefachwirt/-in

- haben Sie die kaufmännische Verantwortung in Industrieunternehmen
- übernehmen Sie die Leitung einer Abteilung in einem Industrieunternehmen
- überwachen Sie die betriebswirtschaftlichen Vorgaben für die Produktion
- treffen Sie Entscheidungen über die Beschaffung und den Absatz
- übernehmen Sie die Personalverantwortung Ihrer Mitarbeiter
- treffen Sie Marketingentscheidungen und Entscheidungen über die Produktion

Die erfolgreich abgeschlossene Prüfung zum/zur Industriefachwirt/-in ist einen Bachelor Abschluss gleichgesetzt.

Inhalte:

Geprüfte Industriefachwirte sind qualifiziert, in Industrieunternehmen Fach- und Führungsaufgaben in den Bereichen Einkauf, Produktion, Marketing und Vertrieb oder auch im Finanz- und Rechnungswesen und der Personalentwicklung wahrzunehmen. Industriefachwirte arbeiten in industriellen Betrieben unterschiedlichster Branchen - vom Fahrzeugbau über die Nahrungsmittelherstellung bis zur Rohstoffverarbeitung. Dieses Seminar bereitet Sie auf die Abschlussprüfung zum/zur Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) vor der Handelskammer Hamburg vor.

Ziele:

Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum/zur Gepr.Industriefachwirt/-in vor der Handelskammer Hamburg. Als Industriefachwirt/-in können Sie sich zum/zur gepr.Betriebswirt/-in IHK weiterqualifizieren.

Als Industriefachwirt/-in haben Sie die kaufmännische Verantwortung in Industrieunternehmen, übernehmen die Leitung einer Abteilung in einem Industrieunternehmen und überwachen die betriebswirtschaftlichen Vorgaben für die Produktion
Zudem treffen Sie Entscheidungen über die Beschaffung und den Absatz, übernehmen die Personalverantwortung Ihrer Mitarbeiter, treffen Marketingentscheidungen sowie Entscheidungen über die Produktion.

Mit diesem Abschluss erhalten Sie Hochschulzugangsberechtigung: Meistern und Gleichgestellten (Fachwirte/Fachkaufleute mit Abschluss) wird der allgemeine Hochschulzugang eröffnet.
Der Abschluss der Fortbildung ist nach dem Deutschen Qualitätsrahmen (DQR) auf der Stufe 6 (Bachelor-Niveau) anerkannt.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 19.12.2023, zuletzt aktualisiert am 19.06.2024