Demenz und Depression

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
8 Stunden in 1 Tag
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
15
Preis:
keine Angaben
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Ja
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Pflegefachkräfte, Pflegekräfte, Ergotherapeuten/innen, Physiotherapeuten/innen, Betreuungskräfte, Interessierte
Fachliche Voraussetzungen:
keine
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 1025-30-15 Kranken-, Altenbetreuung - Menschen mit Demenzerkrankung

Inhalte

Depressionen verdoppelt das Risiko für eine Alzheimer-Demenz, sind aber auch ein Frühsymptom oder sich als Reaktion auf die Diagnose festzustellen. Demenz und Depression könnten auch zufällig gemeinsam bei einem Patienten auftreten. Depressive Störungen beeinträchtigen die Kognition, Alltagsfunktionen und soziale Kompetenz von
Demenzkranken und lassen diese stärker wahrnehmungseingeschränkt und verwirrt erscheinen.

Differenzieren und Erkennen einer depressiven Episode bei hochbetagten Menschen ist
eine wichtige Fähigkeit von Pflegenden, um schnellst möglichst handeln zu können und
auch mit behandelnden Ärzten in den Austausch zu kommen.

Inhalte:
-Depression erkennen und verstehen
-Demenz und Depression im Zusammenspiel erfassen und beherrschen
-Multimorbidität im Alter
-Psychische Erkrankungen im Alter
-Zusammenspiel von Demenz, Depression und Multimorbidität
-Diagnostik, therapeutische Möglichkeiten, sinnvolle Medikamente

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 17.01.2024, zuletzt aktualisiert am 18.04.2024