Geprüfte*r Wirtschaftsfachwirt*in (IHK)

Nächster Termin:
laufender Einstieg möglich
Gesamtdauer:
468 Stunden in 18 Monaten
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Aufstiegsfortbildung 
Angebotsform:
Durchführungszeit:
  • Abendveranstaltung
  • Tagesveranstaltung
  • Teilzeitveranstaltung
  • Wochenendveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
15
Preis:
2.565 € - - umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG. - Ratenzahlung möglich
Förderung:
  • AFBG (Aufstiegs-BAföG) 
  • Bildungsgutschein 
  • Deutsche Rentenversicherung 
Abschlussart:
Bachelor Professional 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Fachwirt/in - Wirtschaft
Zertifizierungen des Angebots:
  • SGB III-Maßnahmezulassung 
  • Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)
Maßnahmenummer:
  • 671/47/19
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Personen mit einer kaufmännischen Qualifikation, die eine betriebswirtschaftliche Leitung in einem Unternehmen anstreben. Quereinsteiger und Berufspraktiker, die ihre Karriere voranbringen möchten.
Fachliche Voraussetzungen:
- Keine fachlichen Voraussetzungen erforderlich - PC / Laptop (mit Webcam und Headset) oder Tablet zur Teilnahme an den Webinaren - Internetzugang (mind. DSL-Geschwindigkeit)
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • D 71303-937 Fachwirt/Fachwirtin - Wirtschaft

Inhalte

An das Personal in Unternehmen jeglicher Branche werden heute viele Anforderungen gestellt, denn es reicht schon lange nicht mehr aus, in einem bestimmten Gebiet Spezialist zu sein. Im heutigen Business wird von Fachkräften einiges abverlangt, weshalb der Wirtschaftsfachwirt, der über umfangreiches Wissen aus diversen Bereichen verfügt, gefragt ist wie noch nie.

Willst du berufliche Abwechslung erleben und dabei mit fundiertem Wissen glänzen? Dann beginne mit der IHK Aufstiegsfortbildung zum Wirtschaftsfachwirt und bleibe durch das innovative Fernstudium selbst beim Lernen komplett flexibel.

Nach dem Fernstudium Wirtschaftsfachwirt IHK besitzt du wirtschaftsbezogene Qualifikationen und handlungsspezifische Qualifikationen, wodurch du über kaufmännische und betriebswirtschaftliche Fähigkeiten verfügst. Dies wird dir helfen, in diversen Branchen und Verantwortungsbereichen betriebliche Funktionen zu verstehen und nach dem erfolgreichen IHK-Abschluss in der Lage zu sein, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Du wirst in der Lage sein, Konzepte zu erstellen, Pläne anzufertigen, betriebliches Rechnungswesen zu beherrschen und Mitarbeitergespräche zu führen. Ganz gleich, ob du im Kundenkontakt stehen wirst oder mit Geschäftspartnern verhandelst – als geprüfter Wirtschaftsfachwirt bzw. geprüfte Wirtschaftsfachwirtin verfügst du nach dem Fernkurs über eine große Vielfalt an Kenntnissen.

Viele Unternehmen setzen Wirtschaftsfachwirte gern für das Verfolgen der Unternehmensinteressen ein, weil diese sich darauf verlassen können, dass diese Experten durch Wissen über betriebliches Management gleichzeitig auch auf die Kunden- oder Mitarbeiterinteressen eingehen können. Wirtschaftsfachwirte zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie sich durch die erfolgreich abgeschlossene Aufstiegsfortbildung selbst organisieren können und einen hohen Anspruch an sich selbst haben. Den geprüften Wirtschaftsfachwirt IHK erwartet nach dem Fernlehrgang einen Arbeitsalltag im Büro, wo sein Wissen über Vertriebsthemen, wie beispielsweise den Marketing-Mix einsetzten kann. Das Wissen kann er auch auf Messen oder im Außendienst einsetzten sowie in einer Führungsposition im mittleren Management.

Der nächste logische Schritt, um sich nach Ihrem Abschluss weiter fortzubilden, wäre das Studium zum Geprüften Betriebswirt (IHK) - Master Professional in Business Management, der ebenfalls als Online-Lehrgang absolviert werden kann. Dieser Abschluss befindet sich bezogen auf das Niveau sogar über dem Fachwirt oder Meisterabschluss. Auch ein Studium wäre denkbar: durch das erfolgreiche Abschließen der Aufstiegsfortbildung kannst du auch ohne Abitur zu einem Studium an einer Hochschule zugelassen werden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 01.02.2024, zuletzt aktualisiert am 18.06.2024