Generalistische Pflegeausbildung

Nächster Termin:
01.10.2024 - Montag - Freitag von 08:00 - 15:15 Uhr
Kurs endet am:
30.09.2027
Gesamtdauer:
4600 Stunden in 700 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Ausbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
15
Teilnehmer max.:
20
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • AFBG (Aufstiegs-BAföG) 
  • BAföG 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
Staatlich geprüfte/r Altenpfleger/in
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Schulabgänger mit mittleren Schulabschluss oder gleichwertigem Bildungsabschluss mit Sozialkompetenz und ausgeprägter Teamfähigkeit
Fachliche Voraussetzungen:
persönliche und gesundheitliche Eignung, Realschulabschluss oder erweiterter Hauptschulabschluss bzw. Hauptschulabschluss mit beruflicher Vorbildung
Technische Voraussetzungen:
PC, Laptop, Internetzugang
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • B 82102-901 Altenpfleger/Altenpflegerin

Inhalte

Die Ausbildung soll lt. § 5 des PflBRefG dazu befähigen

1. die folgenden Aufgaben selbstständig auszuführen:
- Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs und Planung der Pflege
- Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses
- Bedarfserhebung und Durchführung präventiver und gesundheitsfördernder Maßnahmen
- Erhaltung und Wiederherstellung, Förderung, Aktivierung und Stabilisierung individueller Fähigkeiten der zu pflegenden Menschen insbesondere im Rahmen von Rehabilitationskonzepten u. v. m.

2. ärztlich angeordnete Maßnahmen eigenständig durchzuführen, insbesondere Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation

3. interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen fachlich zu kommunizieren und effektiv zusammen zu arbeiten und dabei individuelle, multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen bei Krankheitsbefunden und Pflegebedürftigkeit zu entwickeln sowie teamorientiert umzusetzen.

Der theoretische und praktische Unterricht ist aufgeteilt in 5 Kompetenzbereiche:

- Pflegeprozesse und Pflegediagnostik
- Kommunikation und Beratung
- Intra- und interdisziplinäres Handeln
- Recht und Ethik
- Pflegewissenschaft und Berufsethik

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 24.02.2024, zuletzt aktualisiert am 19.06.2024