Ausbildung zum geprüften Sachkundigen für Baum-Habitatstrukturen

Nächster Termin:
13.08.2024 - Dienstag, Mittwoch 08:00 bis 15:30 Uhr
Kurs endet am:
14.08.2024
Gesamtdauer:
20 Stunden in 2 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
2
Teilnehmer max.:
15
Preis:
370 € - für Mitglieder 299,00 EUR
Förderung:
  • Betriebliche Weiterbildung Brandenburg 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Fachkräfte, Landschaftsarchitekten und Planer im Garten- und Landschaftsbau
Fachliche Voraussetzungen:
keine
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 1835-15 Baumpflege
  • C 1210-20 Holzschutz

Inhalte

Bäume, Sträucher und Hecken bieten zahlreichen geschützten Tierarten, insbesondere Vögeln, Fledermäusen, Kleinsäugern und Insekten wichtigen Brut- oder Lebensraum. Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) verbietet es, geschützte Tierarten in ihrem natürlichen Umfeld zu stören bzw. deren Lebensraum zu zerstören.
Daher ist es für den Baumpfleger wichtig, Habitate zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Inhalte:
- Woran sind Bäume mit artenschutzrelevantem Besatz zu erkennen?
- Wann und woran ist eine Besiedelung mit Vögeln an Bäumen erkennbar?
- Wo und wann sind Fledermäuse bzw. Säugetiere an Bäumen zu erwarten?
- Wo und wann können Käfer bzw. Insekten in Bäumen erwartet werden?
- Handlungsempfehlungen für Baumpfleger
- Schriftliche Prüfung

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 20.03.2024, zuletzt aktualisiert am 24.07.2024