Betriebshygiene/ Biosicherheit in der Schweinehaltung

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
6 Stunden
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
  • Teilzeitveranstaltung
Teilnehmer min.:
6
Teilnehmer max.:
20
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • Betriebliche Weiterbildung Brandenburg 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Betriebsleiter und Mitarbeiter in der Schweinehaltung.
Fachliche Voraussetzungen:
keine
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 1815 Tierzucht, -haltung

Inhalte

Ein gesunder, leistungsfähiger Tierbestand braucht auch immer eine gute Betriebshygiene. Krankheitserreger werden aus dem Stall fern gehalten, innerbetriebliche Infektionsketten werden unterbrochen und der Keimdruck im Stall wird verringert. Um ein betriebsindividuelles Hygienekonzept zu erarbeiten, ist es wichtig zu wissen, wo eingegriffen werden kann und welche Maßnahmen jeweils geeignet sind. Gerade in der heutigen Zeit, wo Tierseuchen (z.B. afrikanische Schweinepest) ganze Tierbestände bedrohen, ist es von größter Wichtigkeit, Übertragungswege zu kennen und diese zu unterbrechen. Hierbei ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Gründe für notwendige Hygienemaßnahmen verstehen und auch umsetzen.
- Grundlagen
- Infektionsketten
- Hygienemaßnahmen
- Schädlingsbekämpfung

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 25.11.2021, zuletzt aktualisiert am 04.03.2024