Ausbildung zum/zur Gärtner*in (m/w/d) Fachrichtung Baumschule

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
750 Stunden in 3 Jahren
Praktikum:
Ja
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Ausbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
2
Teilnehmer max.:
2
Preis:
keine Angaben
Förderung:
  • BAföG 
Abschlussart:
Kammerprüfung 
Abschlussprüfung:
Ja
Abschlussbezeichnung:
Gärtner/in - Baumschule
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
alle Interessierten
Fachliche Voraussetzungen:
Freude an der Arbeit in der Natur, Gesundheit und Fitness, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit, technisches Verständnis und handwerkliches Geschick, selbständiges Arbeiten im Team.
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • B 12122-900 Gärtner/Gärtnerin Fachrichtung Baumschule

Inhalte

Gärtner*in Fachrichtung Baumschule - deren Arbeit in Baumschulen ist ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit der Natur!

Die Ausbildung zum Forstwirt ist in einen praktischen und einen theoretischen Teil gegliedert. Die praktische Ausbildung findet an der Waldarbeitsschule Kunsterspring und in den Ausbildungsstätten des Landesbetriebes Forst Brandenburg statt. Die theoretische Ausbildung erfolgt im Rahmen der Berufsschulbildung am Oberstufenzentrum Neuruppin.

Auszubildende, die als Schulabschluss die Fachoberschulreife mitbringen, haben die Möglichkeit während der Berufsausbildung die Fachhochschulreife zu erwerben. Mit diesem Abschluss können Sie sich an jeder Fachhochschule bewerben.

Die 3-jährige Ausbildung zum Forstwirt kann unter folgenden Voraussetzungen auf 2 Jahre verkürzt werden: bereits vorhandener Berufsabschluss, Besitz der Fach- oder Hochschulreife.

Ausbildungsinhalte:
Die Auszubildenden erlernen unter anderem:
- Pflanzenarten bestimmen, deren Qualtität beurteilen und Kulturanleitungen nutzen
- Methoden der Züchtung und Vermehrung kennlernen, Mutterpflanzen auswählen, kultivieren und pflegen
- kultursteuernde Maßnahmen durchführen z.B. Schneiden oder Pinzieren
- Schäden an Pflanzen feststellen und Pflanzenschutzmaßnahmen durchführen
- Zusammensetzung und Verwendung von Erden und Substrate
- technische Einrichtungen einsetzen und bedienen wie auch pflegen und warten
- Kundenberatung

Bewerbung:
Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz im Landesbetrieb Forst Brandenburg erfolgt an den Landesbetrieb Forst Brandenburg, Melcherstraße 5a, 16259 Bad Freienwald. Dabei sind die üblichen Unterlagen wie Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Foto und Zeugnisse einzureichen. Bewerbungsschluss ist der 30.04. des Bewerbungsjahres.

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 25.01.2024, zuletzt aktualisiert am 17.07.2024