Abweichungen u. Lösungen bei der Begutachtung von  ISO/IEC 17025 akkreditierten Laboratorien

Nächster Termin:
Aktuelle Termine finden Sie unter: www.azr-consulting.de/seminare
Gesamtdauer:
7 Stunden in 1 Tag
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
8
Teilnehmer max.:
20
Preis:
keine Angaben
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard nicht erfüllt - Weitere Informationen

Zielgruppen:
Labors, die ein QM-System nach ISO/IEC 17025 implementiert haben. Für einzelne Begutachtungsphasen verantwortliche MitarbeiterInnen, Qmb's, Laborleitung, Geschäftsführung
Fachliche Voraussetzungen:
keine Angaben
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
keine Angaben

Inhalte

Häufige Abweichungen bei der Begutachtung von DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Laboratorien
und Lösungsmöglichkeiten

Inhalt:

Regeln und Tipps zu Abweichungen
- Wann ist ein vom Labor dargelegter Sachverhalt oder eine Regelung von BegutachterInnen als Abweichung zu bewerten?
- Nichtkritische oder kritische Abweichung - Abgrenzung
- Fristen für die Bearbeitung von nichtkritischen und kritischen Abweichungen?
- Anforderungen der DAkkS an die BegutachterInnen für die Begründung und Dokumentation einer Abweichung
- Abweichung wird vom Labor nicht akzeptiert - Welche Möglichkeiten gibt es?
- Unsicherheit des Labors nach der Begutachtung wie eine Abweichung konkret gemeint ist - Was kann man tun?
- Richtige Dokumentation von Korrekturmaßnahmen gegenüber der DAkkS (u.a. Ursachen- und Ausmaßanalyse)?
- Was kann passieren, wenn Abweichungen nicht bzw. nicht fristgerecht behoben werden?

Vorstellung häufiger Abweichungen aus der Begutachtungspraxis und Diskussion von Lösungsmöglichkeiten z.B. zu den Themen:

- Überwachung der Kompetenz des Personals,
- metrologische Rückführbarkeit,
- Verifizierungs- / Validierungsnachweise, Eignungsprüfungen,
- Konformitätsaussagen / Entscheidungsregel,
- Umgang mit Risiken und Chancen,
- flexible Akkreditierung und andere Abweichungen

Vorstellung von Beispielen zu Abweichungen von TeilnehmerInnen

Hinweise zur Vermeidung von Abweichungen

Ziel:
Häufig werden bei Begutachtungen von Prüf- und Kalibrierlaboratorien Abweichungen durch die BegutachterInnen festgestellt. Wir wollen sie mit diesem Seminar zum einen
- mit den Regeln der DAkkS zum Thema Abweichungen,
- der Aufgabe der BegutachterInnen bei der Kommunikation und Dokumentation von Abweichungen
- den Anforderungen an die Laboratorien für die Umsetzung und Dokumentation der Korrekturmaßnahmen
- sowie den Möglichkeiten bei Nichtakzeptanz einer Abweichung gegenüber der DAkkS
vertraut machen.
Im Mittelpunkt werden bei diesem Seminar aus der Begutachtungspraxis bekannte häufige Abweichungen und entsprechende Lösungsmöglichkeiten stehen.
Beispiele für ihre eigenen Abweichungen können Sie uns gern im Vorfeld des Seminars zusenden (E-Mail an boettge@azr-consulting.de).

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 15.02.2024, zuletzt aktualisiert am 12.07.2024