Der frustrierte, aggressive und schwierige Bürger

Nächster Termin:
27.06.2024 - Donnerstag 09:00 - 15:30 Uhr
Kurs endet am:
27.06.2024
Gesamtdauer:
8 Stunden in 1 Tag
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
  • Präsenzveranstaltung 
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
5
Teilnehmer max.:
15
Preis:
189 €
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Verwaltungsbereichen
Fachliche Voraussetzungen:
keine
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 3215-20-25 Gesprächsführung

Inhalte

Wer kennt es nicht: Ein Bürger / eine Bürgerin kommt rein und schon krümmen sich meine Nackenhaare. Das Telefon klingelt und sowie ich die eine bestimmte Stimme am anderen Ende höre, sehe ich Rot. Mit manchen komme ich gut zurecht, doch meine Kollegin überhaupt nicht. Woran liegt es, dass ich den einen Bürger so und die andere anders wahrnehme? Was kann ich machen, damit ich mit diesem „schwierigen“ Bürger besser umgehen kann? Genau das leistet dieses Seminar: Sie erhalten Handlungshilfen im Umgang mit diesen Bürgern und Bürgerinnen und lernen die Situationen zu hinterfragen. In Zukunft haben Sie dann immer einen Regenschirm dabei, für den Fall, dass überraschend die Sonne nicht scheint.

Ihr Nutzen:
- Sicherer Umgang mit schwierigen Bürgern und Bürgerinnen
- Sichere Gesprächsführung
- Gelassenheit auch in schwierigen Situationen
- Mehr Erfolg

Seminarinhalte:
- Die Forderungen des Bürgers/der Bürgerin uns gegenüber
- Vom ersten Eindruck – wie siehst DU mich und wie ich DICH?
- Was den einen Bürger für mich schwierig macht und den anderen nicht
- Der Bürger/die Bürgerin versteht mich nicht - Gesprächshintergründe erkennen, verstehen und nutzen lernen
- Die "Spiele" schwieriger und fordernder Menschen und wie sie die Welt sehen
- Wie komme ich mit den Fragen des Bürgers und seiner Unfähigkeit zurecht, nicht alles fachlich zu verstehen?
- Erkennen, verstehen, akzeptieren und handeln - so kann ich zukünftig handeln
- Eigene Wahrnehmungen und Emotionen - spielen die wirklich eine Rolle?
- Wenn nichts mehr geht – Grenzen setzen und schützen – freundlich, sicher und bestimmt

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 21.02.2024, zuletzt aktualisiert am 16.04.2024