"Talentmanagement" - Mitarbeiterpotenziale erkennen und fördern

Nächster Termin:
Termin auf Anfrage
Gesamtdauer:
16 Stunden in 2 Tagen
Praktikum:
Nein
Unterrichtssprachen:
  • Deutsch
Veranstaltungsart:
  • Weiterbildung 
Angebotsform:
Durchführungszeit:
  • Tagesveranstaltung
Teilnehmer min.:
2
Teilnehmer max.:
8
Preis:
1.050 € - inkl. Trainingsunterlagen, Fotoprotokoll und Verpflegung
Förderung:
  • Betriebliche Weiterbildung Brandenburg 
Abschlussart:
Zertifikat/Teilnahmebestätigung 
Abschlussprüfung:
Nein
Abschlussbezeichnung:
keine Angaben
Zertifizierungen des Angebots:
  • Nicht zertifiziert
Angebot nur für Frauen:
Nein
Kinderbetreuung:
Nein
Link zum Angebot:
Infoqualität:
Suchportal Standard Plus

Zielgruppen:
Führungskräfte, Personalverantwortliche
Fachliche Voraussetzungen:
keine
Technische Voraussetzungen:
Keine besonderen Anforderungen.
Systematik der Agenturen für Arbeit:
  • C 3220-10 Mitarbeiterführung - allgemein
  • C 3220-15 Führungsstile, -techniken, -instrumente
  • C 3220-20 Teamarbeit, -führung

Inhalte

Die Potenzialeinschätzung gilt zu Recht als eines der anspruchsvollsten Führungsinstrumente, zumal die Führungskraft vor der schwierigen Aufgabe steht, das Potenzial seiner Mitarbeiter valide einzuschätzen und nachvollziehbar zu begründen. Ziel ist es, aus dem Einschätzungsergebnis konkrete und v.a. anforderungsgerechte Handlungsempfehlungen für das Talentmanagement – bspw. im Sinne der mitarbeiterspezifischen Karriere- oder Personalentwicklung – abzuleiten.

Es geht insbesondere um die Analyse der Stärken und Entwicklungsfelder eines Mitarbeiters, die aus der reinen Arbeitssituation heraus nicht sofort identifizierbar sind und damit die Ableitung eines persönlichen Kompetenzprofils. Die Herausforderung besteht somit darin, nicht die aktuelle Leistung eines Funktionsinhabers sondern sein Potenzial für die Übernahme weiterführender Aufgaben und Funktionen zu beurteilen.

Inhalte:

Der Unterschied zwischen Kompetenz und Potenzial
Identifikation von Potenzialträgern. Welche Möglichkeiten gibt es Mitarbeiterpotenziale zu identifizieren und zu fördern
Erstellung eines „Potenzialkatalogs“
Objektiver Überblick beobachteter Stärken und Entwicklungsfelder zur Unterstützung bei der Selbst- und Fremdeinschätzung
Die systematische Beobachtung
Entscheidungsbasis für Laufbahnentwicklung und Einsatzmöglichkeiten – welche Potenziale dienen den Unternehmenszielen?

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

Erstmals erschienen am 17.05.2024, zuletzt aktualisiert am 19.06.2024